Chancen einer gemeinschaftlichen Energieversorgung

am 19. Mai 2021, 19:00 – 20:30 Uhr

(der Zugangslink zu Zoom geht Ihnen per Mail zu)

Eine aktuelle Studie des DIW zeigt auf, dass eine dezentrale Energieversorgung mit 100% Erneuerbaren Energien in Deutschland möglich ist. Doch auf diesem Weg ist noch ein gutes Stück zu gehen. Akzeptanzprobleme für neue Anlagen und innovative Technologien bremsen die Energiewende. Ein Ansatz zur Steigerung der Akzeptanz ist der direkte Einbezug der Energienutzer*innen in Planung, Finanzierung und Betrieb einer dezentralen und vernetzten Energieversorgung.

Die sich daraus ergebenden Chancen und Herausforderungen wollen wir diskutieren.

 

Refernt*innen

Peter Ugolini-Schmidt (Elektrizitätswerke Schönau)

Ein Blick in die Zukunft: Vorstellung des EWS-Modellprojektes „Reallabor der Bürgerenergie

(https://www.ews-schoenau.de/die-ews-solaroffensive/modellprojekt/)

 

Michael Krug (Forschungszentrum für Umweltpolitik der Freien Universität Berlin)

Chancen für die Akzeptanz der Energiewende

 

Ramona Rothe (Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur)

Chancen für die regionale Wertschöpfung

 

Prof. Dr. Reinhard Guthke (BürgerEnergie Thüringen e.V.)

Chancen für den Klimaschutz

Vergangene Veranstaltungen:

16.12.2020 Prof. Henning Austmann: Global denken und lokal handeln – aktueller denn je

13.01.2021 „Strom und Nahrung vom Acker nebenan: Agri-Photovoltaik als Baustein der Klimawende“ Vortragsfolien

27.01.2021 „Post-Corona Ökonomie: Wie viel Wandel brauchen wir?

10.02.2021 „Zukunft bauen – regionales, innovatives Bauen für den Klimaschutz

16.02.2021 Workshop: Gemeinsam für zukunftsfähige Regionalentwicklung im Ilmtal 

24.02.2021 Klimaschutz auf dem Teller – über eine klimagerechte und regionalbasierte Ernährung

10.03.2021 „Mehr Bäume für den Klimaschutz!“

23.03.2021 Ölheizung raus – was nun? Mitmach-Wärmenetze für den klimaneutralen Gebäudebestand

07.04.2021 Filmabend „Hinterm Deich wird alles gut“

Anmeldung



* Pflichtangaben

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Hinweis:

Sie können Zoom über die Browser Google Chrome oder Mozilla Firefox nutzen ohne die App auf Ihrem Computer installieren zu müssen.

Um ein ideales Erlebnis bei der Veranstaltung zu gewährleisten, wird die Teilnahme per Computer mit Kamera (Webcam) und Mikrofon empfohlen. Die Teilnahme ist aber auch ohne dies möglich. Zur aktiven Beteiligung kann die Chat-Option in Zoom genutzt werden.

Datenschutzerklärung

Die Speicherung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen des Projekts „Klimaschutzregion Ilmtal“. Alle erhobenen Informationen und Daten werden vertraulich behandelt. Ihre persönlichen Kontaktdaten, sowie alle anderen erhobenen Daten, werden, soweit nicht anders angegeben, ausschließlich für diese Veranstaltungsreihe verwendet. Die Veranstaltungen werden aufgezeichnet, auf unserem Youtube-Kanal veröffentlicht und im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit verwendet. Mit dieser Anmeldung und dem Ankreuzen der entsprechenden Option erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Kontaktdaten wie angegeben verarbeitet werden. Sollten Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt gegen die Teilnahme an dieser Veranstaltungsreihe entscheiden, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Ihre Daten werden dann umgehend gelöscht.